Vorlesung:

Aktuelle Themen zu Informatik der Systeme [TIDS]:

Nebenläufige Programmierung: Praxis und Semantik (WS 2009/2010)

Dr. David Sabel

QIS/LSF

Veranstaltungsbeschreibung im QIS/LSF

Aktuelles Geplante Inhalte der Veranstaltung sind:
  • Grundlegende Probleme der Nebenläufigen Programmierung und deren algorithmische Lösung, insbesondere Synchronisation und Mutual Exclusion (wechselseitiger Ausschluss) bei verschiedenen Annahmen über Speicheroperationen
  • Gebräuchliche Konstrukte der Nebenläufigen Programmierung: Semaphoren, Monitore, Kanäle, Software Transactional Memory
  • Nebenläufige Programmierung in Haskell und evtl. weiteren Programmiersprachen.
  • Semantische Modelle nebenläufiger Programmiersprachen: Der pi-Kalkül als Message-Passing Modell, der Lambda-Kalkül mit Futures als Shared Memory Modell
Vorlesung Mo, 10-12, SR 11
Übung zweiwöchig Do, 10-12, SR 307
Aufgaben
Blatt PDF Programme / Sonstiges Abgabe Besprechung
1 blatt1.pdf 26. Okt. 2009 29. Okt. 2009
2 blatt2.pdf 09. Nov. 2009 12. Nov. 2009
3 blatt3.pdf 23. Nov. 2009 26. Nov. 2009
4 blatt4.pdf 07. Dez. 2009 10. Dez. 2009
5 blatt5.pdf 11. Jan. 2010 14. Jan. 2010
6 blatt6.pdf 18. Jan. 2010 28. Jan. 2010
7 blatt7.pdf 8. Feb. 2010 11. Feb. 2010
Skript und Folien
Skript
Version vom 8. März 2010: skript08Mar10.pdf
Folien
Programme
Weiteres Material Bücher (Auswahl):
  • Ben-Ari, M. (2006).
    Principles of concurrent and distributed programming.
    Addison-Wesley, Harlow, UK.
  • Milner, R.(1999)
    Communicating and Mobile Systems: the Pi-Calculus.
    Cambridge University Press, Cambridge, England.
  • Reppy, J. H. (2007).
    Concurrent Programming in ML.
    Cambridge University Press, Cambridge, England.
  • Sangiorgi, D. & Walker, D. (2001).
    The pi-Calculus: A Theory of Mobile Processes.
    Cambridge University Press, New York, NY, USA.
  • Taubenfeld, G. (2006).
    Synchronization Algorithms and Concurrent Programming.
    Prentice-Hall, Inc., Upper Saddle River, NJ, USA.

Readings
Informationen für einzelne Studiengänge

Master

  • Teilnahmevoraussetzung: Keine.
  • Die Veranstaltung TIDS ist Pflichveranstaltung des Moduls M-TIDS (Gebiet IDS)

$Author: sabel $, $Date: 2010/02/08 12:05:12 $

uni ffm © 1997, 2004